Background Image
Previous Page  11 / 84 Next Page
Information
Show Menu
Previous Page 11 / 84 Next Page
Page Background

B A D H OMB U R G

U S I N G E N

K Ö N I G S T E I N

11

K R A N K E N H A U S M A G A Z I N 2 0 1 7

eine Rekonstruktion nicht mehr erfolgversprechend zum Einsatz

kommen kann. Daher erfolgt die Implantation von Knie- und

Hüftendoprothesen regelhaft und in großer Fallzahl, bei Erfor-

dernis werden auch Endoprothesen in anderen Gelenken im-

plantiert (z. B. Schultergelenk, Sprunggelenk u. a.). Die Implanta-

tionstechniken umfassen dabei sowohl die konventionelle

Implantation als auch die Computer-navigierte Implantation der

Prothesen. Für einige Endoprothesen sind wir sogar in der Lage,

mittels einer dreidimensionalen Computertomographie die Ope-

ration im Vorfeld des eigentlichen Eingriffes zu simulieren und zu

planen. Die Operation wird aber in jedem Fall von einem speziell

ausgebildeten Experten in „Handarbeit“ ohne Verwendung von

OP-Robotern durchgeführt. Um auch hier eine maximale Quali-

tät anbieten zu können, nehmen wir nicht nur an den verpflich-

tenden, sondern auch an weiteren freiwilligen externen Maß-

nahmen zur Qualitätssicherung teil. So gehören wir unter

anderem zu den ersten Kliniken in Deutschland, die bereits in das

deutschlandweite Endoprothesenregister aufgenommen wurden

und als Endoprothetikzentrum (EndoCert®) zertifiziert sind.

Bei der zunehmend älter werdenden Bevölkerung besteht ein

weiterer besonderer Schwerpunkt der Klinik in der Behandlung

von Verletzungen bzw. Skelettveränderungen bei höher betag-

ten Patienten bzw. bei ausgeprägter Osteoporose. Hier kom-

men Verfahren wie die Kyphoplastie (Aufrichtung der Wirbel-

brüche mittels Druckballons und Auffüllung der Defekte mit

Knochenzement) sowie spezielle Operationstechniken bei Brü-

chen der großen Gelenke und der großen Körperknochen zur

Anwendung, welche eine sehr frühzeitige Mobilisation der Pa-

tienten ermöglichen. Dabei arbeiten wir eng mit der Klinik für

Geriatrie (Altersheilkunde) und der Klinik für Anästhesiologie

im Hause zusammen. Dies ermöglicht eine individuell auf den

jeweiligen Patienten abgestimmte Behandlung mit einer Ver-

besserung der Betreuung um den Operationszeitpunkt herum,

was eine verbesserte Mobilität und eine schnellere Genesung

mit sich bringt.

Neben den höher betagten Patienten werden aber auch Kinder

in unserer Klinik nach Unfällen regelhaft konservativ und opera-

tiv behandelt. Hier liegt der Schwerpunkt auf einer (wenn immer

möglichen) kurzstationären oder sogar ambulanten Behandlung,

um die Kinder nicht aus ihrem gewohnten Umfeld herauszurei-

ßen. Sollte eine stationäre Behandlung für einen gewissen Zeit-

raum erforderlich sein, bieten wir immer gerne die Unterbrin-

gung der Eltern auf der Station mit an (Rooming-in). Da viele

Eingriffe auch ambulant durchzuführen sind, stehen wir im Rah-

men der Operationsvorbereitung gerne auch für Gespräche zu

diesem Thema zur Verfügung. Die Möglichkeit der ambulanten

Operation hängt hierbei jedoch sowohl von häuslichen als auch

von gesundheitsrelevanten Faktoren ab, so dass hier im Einzelfall

mit dem behandelnden Arzt ein Gespräch zu empfehlen ist.

Unser Klinikteam mit den Ärztinnen und Ärzten sowie den Pfle-

gerinnen und Pflegern in Ambulanz, Operationssaal und auf den

Stationen sowie alle Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter in der phy-

sikalischen Therapie sind stets um eine Behandlung nach den

neuesten medizinischen Erkenntnissen und auf höchstem medi-

zinischen Niveau bemüht. Die persönliche und individuelle Be-

treuung jedes Patienten ist zentraler Bestandteil des täglichen

Umgangs. Auch durch die Patientenverwaltung und die Sozial-

dienste im Haus erfolgt eine frühzeitige und engmaschige Be-

treuung, damit eine optimale Nachbehandlung nach der Entlas-

sung aus der stationären Behandlung im Krankenhaus

gewährleistet werden kann. Alle Maßnahmen werden im Rah-

men der jährlichen Zertifizierung des Krankenhauses regelmäßig

überprüft und ausgewertet. Sich hieraus ergebende Verbesse-

rungsansätze werden zeitnah umgesetzt, um eine Optimierung

der täglichen Abläufe zu erzielen.