Background Image
Previous Page  18 / 84 Next Page
Information
Show Menu
Previous Page 18 / 84 Next Page
Page Background

18

K R A N K E N H A U S M A G A Z I N 2 0 1 7

B A D H OMB U R G

U S I N G E N

K Ö N I G S T E I N

Neben allgemein-internistischen Erkran-

kungen behandeln Priv.-Doz. Dr. Stefan

Heringlake und sein Team schwerpunkt-

mäßig alle Erkrankungen im Bereich von

Magen, Darm, Leber, Gallenwegen und

Bauchspeicheldrüse.

Darüber hinaus werden Patienten mit chronisch entzündlichen

Darmerkrankungen (Morbus Crohn, Kolitis ulcerosa) sowie Pa-

tienten mit chronischen Lebererkrankungen bzw. Leberzirrhose

einschließlich der damit verbundenen Komplikationen wie Öso-

phagusvarizen (Krampfadern der Speiseröhre und des Magens),

Aszites (Bauchwassersucht), hepatorenales Syndrom (Nieren-

funktionsstörungen auf dem Boden der Lebererkrankung), hepa-

tische Encephalopathie (Funktionsstörung des Gehirns auf dem

Boden einer unzureichenden Entgiftungsfunktion der Leber) be-

handelt. Patienten mit infektiösen oder potentiell infektösen Er-

krankungen können auf der Station K0 mit entsprechenden Iso-

lationsmöglichkeiten behandelt werden.

Das Herzstück der Abteilung ist die diagnostische und therapeu-

tische Endoskopie. Die Qualität der Endoskopie ist sowohl ab-

hängig von der Expertise des Untersuchers als auch von der Güte

der eingesetzten Endoskopiesysteme. Daher werden ausschließ-

lich hochauflösende HD-fähige Videoendoskope der allerneues-

ten Generation verwendet. Die Endoskope werden nach einem

zertifizierten Verfahren aufbereitet, um absolute Patientensicher-

heit und Hygiene zu gewährleisten. Die Untersucher sind Fach-

ärzte mit einer Spezialausbildung im Bereich der Gastroenterolo-

gie und verfügen über eine langjährige Erfahrung im Bereich der

Endoskopie mit sehr hohen Untersuchungszahlen. Das komplet-

te interventionelle Spektrum der therapeutischen Endoskopie

wird routiniert auf höchstem Niveau praktiziert (siehe Übersicht

Leistungsspektrum).

Neben der Endoskopie werden in der Medizinischen Klinik II

hochauflösende Sonographien (Ultraschallverfahren) und Endo-

sonographien (endoskopischer Ultraschall) durchgeführt ein-

schließlich Elastographie und Kontrastmittelultraschall, mit deren

Hilfe beispielsweise unklare Raumforderungen und Tumore ein-

Einen besonderen Schwerpunkt der Abteilung stellt die Diagnos-

tik und Therapie von Tumorerkrankungen der oben genannten

Organsysteme dar. Für jeden betroffenen Patienten wird nach

individueller Diagnostik eine maßgeschneiderte Therapie abge-

leitet. Diese kann interventionell (z. B. endoskopisch), operativ

oder in Form einer medikamentösen Chemotherapie erfolgen.

Dabei wird die individuelle Situation des Patienten entsprechend

aktueller Leitlinienempfehlungen, immer angelehnt an die je-

weils aktuellste publizierte Studienlage, nach vorheriger Diskussi-

on im interdisziplinären Tumorboard durchgeführt. Ist darüber

hinaus eine Strahlentherapie sinnvoll, kann diese in dem haus-

eigenen MVZ für Strahlentherapie durchgeführt werden.

Die ambulante Therapie von Patienten mit Tumorerkrankung der

Bauchorgane erfolgt in unserer ASV-Ambulanz (Ambulante spe-

zialärztliche Versorgung). Neben den onkologischen Erkrankun-

gen stellen insbesondere Erkrankungen im Bereich der Gallenwe-

ge (Gallengangsteine, Gallengangstenosen) und die akute und

chronische Pankreatitis Schwerpunkte der Abteilung mit über-

regionaler Bedeutung dar.

Medizinische Klinik II

LEITUNG

Chefarzt Priv.-Doz. Dr. Stefan Heringlake

Facharzt für Innere Medizin, Gastroente-

rologie, medikamentöse Tumortherapie,

Infektiologie, Notfall-und Rettungsmedizin

SEKRETARIAT

Tel.: 06172 / 14-25 60

Fax: 06172 / 14-10 25 60

gastroenterologie@hochtaunus-kliniken.de

Medizinische Klinik II

Klinik für Gastroenterologie, Hepatologie, Infektiologie,

Onkologie und Endoskopie

Standort Bad Homburg

Fachbereich