Background Image
Previous Page  75 / 84 Next Page
Information
Show Menu
Previous Page 75 / 84 Next Page
Page Background

75

K R A N K E N H A U S M A G A Z I N 2 0 1 7

Patienten

info

Blindenleitsystem

Das gesamte Klinikgelände in Bad Homburg und Usingen ist bis

zum Haupteingang mit einem Blindenleitsystem versehen. Im

Eingangsbereich müssen Sie zwei Glasschiebetüren im Windfang

passieren und finden dann zur linken Hand den Empfangsbereich.

Unsere Empfangsmitarbeiter helfen Ihnen dann gerne weiter.

Busverbindung

Direkt vor der Klinik in Bad Homburg (Zeppelinstraße) ist die Bus-

haltestelle „Hochtaunus-Kliniken“. Dort halten die Buslinien 7,

17 und 27.

In Usingen gibt es die Anruf-Sammel-Taxi-Linien 66 und 67,

Telefon 06081 / 68 60 60.

Bücherei

Die ehrenamtlich in unseren Kliniken tätigen Grünen Damen bie-

ten einen kostenfreien Bücherdienst mit einer großen Auswahl

unterschiedlicher Lektüre an, indem sie die Bücher direkt ans

Krankenbett bringen.

In Bad Homburg steht der Bücherdienst montags bis freitags von

8:15 bis 11:30 Uhr zur Verfügung.

In Usingen wird der Bücherdienst dienstags und mittwochs ab

10:00 Uhr angeboten.

Cafeteria

Beide Kliniken verfügen über eine gemütliche Cafeteria in der

Eingangshalle. Sie werden von Taunus Menü Service betrieben

und besitzen im Sommer auch eine Außenterrasse.

Die Öffnungszeiten in Bad Homburg sind: Montag bis Freitag

von 7:00 bis 18:00 Uhr, Samstag/Sonntag von 9:00 bis 18:00 Uhr;

in Usingen: Montag bis Freitag von 11:00 bis 17:00 Uhr,

Samstag/Sonntag von 13:00 bis 17:00 Uhr.

Die Cafeterien verfügen über ein reichhaltiges Speisenangebot

sowie über ein breites Angebot an Kiosk- und Hygieneartikeln.

Das Patientencafé der „Grünen Damen“ im 3. Stock des Bad

Homburger Krankenhauses ist täglich von 14:30 bis 16:30 Uhr

geöffnet.

Eigenbeteiligung

Der Gesetzgeber schreibt in § 39 des Sozialgesetzbuches V (SGB

V) vor, dass gesetzlich Krankenversicherte für die Krankenhaus-

pflege längstens 28 Tage innerhalb eines Kalenderjahres Zuzah-

lung zu leisten haben.

Die Kliniken sind verpflichtet, diese Zuzahlung von den Patienten

einzuziehen und an die jeweilige Krankenkasse des Versicherten

weiterzuleiten. Die Zuzahlung beträgt derzeit je Kalendertag

10,00 Euro.

Empfang

Im Haupteingangsbereich der Hochtaunus-Kliniken heißen Sie

unsere freundlichen Empfangsmitarbeiter Tag und Nacht will-

kommen und geben Ihnen gerne die für Ihren Aufenthalt oder

Besuch notwendigen Informationen.

Hier erhalten Sie unter anderem alle notwendigen Informationen

rund um den Gesundheitscampus, das Wegeleitsystem, die Be-

suchszeiten, Telefon- und Internetzugänge, Shuttle oder Taxian-

forderungen sowie Informationen zu den regelmäßigen Veran-

staltungen und Tagungen innerhalb der Klinik.

Selbstverständlich sind unsere Empfangsmitarbeiter gerne bereit,

Sie innerhalb des Hauses zu begleiten soweit die Notwendigkeit

besteht.

Wir sind gerne für Sie da!

Telefonisch erreichen Sie unsere Empfangsmitarbeiter jederzeit

unter: 06172 / 14-0. (intern 9).

Essen

Die Verpflegung in den Hochtaunus-Kliniken erfolgt über den

Taunus Menü Service und orientiert sich an den Patientenwün-

schen sowie an den erforderlichen ärztlichen und ernährungs-

wissenschaftlichen Grundsätzen.

Fernseher

Alle Patientenzimmer sind mit Fernsehgeräten ausgestattet. Zur

Benutzung benötigen Sie einen Kopfhörer, der Ihnen kostenfrei

von den Serviceassistenten oder dem Pflegepersonal zur Verfü-

gung gestellt wird.

FM-Geräte

Schwerhörige Menschen mit einem Hörgerät können in beiden

Kliniken am Empfang gegen ein Pfand transportable FM-Geräte

entleihen, die ihnen die Kommunikation mit dem Personal er-

leichtern sollen.

„Förderverein Klinik Usingen“

Der „Förderverein der Klinik Usingen“ wurde im März 1999

durch engagierte Bürgerinnen und Bürger sowie Mitarbeiterin-

nen und Mitarbeiter gegründet mit der Zielsetzung des Erhalts,

der Förderung und der Unterstützung der Klinik Usingen.

Der Verein verfolgt ausschließlich und unmittelbar gemeinnützi-

ge Zwecke und die Mitgliedschaft steht interessierten Privatper-

sonen, juristischen Personen, Vereinen und Verbänden offen.

Durch die Mitgliedschaft wird das Krankenhaus Usingen in sei-

nem Bestand und seiner Entwicklung unterstützt. So konnten

durch das Engagement des Fördervereins mehrere Projekte, wie

Patienteninfo